Blog

Aktuelles

Roberta Cup 2020 – Regionalausscheidung Süd

Am 18.02.2020 fand an der EMS Oberwart die Regionalausscheidung Süd für den Roberta Cup 2020 statt. In einem spannenden Workshop traten die Mittelschulen aus Stegersbach, Rudersdorf, Pinkafeld, Oberschützen, Rechnitz, Markt Allhau und Oberwart gegeneinander an. Viele...

mehr lesen
EMS in the house!

EMS in the house!

Im Rahmen der Berufsorientierung konnten zehn Schüler/innen der 3A und 4A Klasse der EMS Oberwart in den vergangenen zehn Wochen in den Schulalltag der HAS/HAK Oberwart „eintauchen“. Hierbei eigneten sie sich grundlegende wirtschaftliche Kenntnisse an und setzen diese...

mehr lesen
eEducation+ Kooperation mit der VS Rotenturm

eEducation+ Kooperation mit der VS Rotenturm

Am Donnerstag, 06.02.2020, fand an der VS Rotenturm ein Workshop zum Thema „Präsentation“ statt. Mit den VS Kindern der 4. Klasse wurden Präsentationen zum Thema „Das bin ich“ erarbeitet. Die Kids waren begeistert und zeigten tolle Ergebnisse, die im Klassenverband...

mehr lesen

Gedenkfeier

im Gedenken an die Opfer des Roma-Attentats vor 25 Jahren am Dienstag den 04. Februar 2020 um 18:00 Uhr, Aula der EMS Oberwart

mehr lesen
e-learning

e-learning

Die Anstrengungen und Bemühungen des Teams der EMS Oberwart im Bereich eLearning wurden mit einer besondere Auszeichnung belohnt.

Ab sofort ist die Schule eine eEducation Austria Expert Plus Schule.

mehr lesen

ems Oberwart
Schulgasse 29
7400 Oberwart
03352 / 38185
eMail

SCHÜLER

zusätzliche NAchmittags-angebote

Jahre Schule ems Oberwart

Mittagessen am Dienstag

ems OBERWART

Schule der Zukunft
7400 Oberwart, Schulgasse 29
nms.oberwart@bildungsserver.com

Sekretariat:
Mo - Fr: 7:00 - 13:00 Uhr
Telefon: 03352 / 38185

Basisannahme der Schule EMS Oberwart

Die Schule EMS Oberwart ist eine der größten Pflichtschulen im Burgenland und wird mit 16 Klassen bzw. 6 Nachmittagsgruppen geführt. Seit 15 Jahren arbeiten wir am Schulversuch Europäische Mittelschule, der von folgender Basisannahme ausgeht:
Der Einzugsbereich um Oberwart ist ein Gebiet der kulturellen Vielfalt. Die Lage als historisches Grenzland hat im Burgenland zu einer besonderen ethnischen und sprachlichen wie auch religiösen Vielfalt geführt. Jahrzehnte hindurch war diese Pluralität einem starken Assimilierungs- und Ausgleichungsdruck ausgesetzt, sodass heute oft nur mehr folkloristische Versatzstücke eines einzigartigen kulturellen Reichtums übrig geblieben sind. Erst in jüngerer Zeit mehren sich die Aktivitäten, die darauf abzielen, den Volksgruppen (Kroaten, Ungarn und Roma) ihren Platz im gesellschaftlichen und politischen Leben des Landes zu sichern. Der Schul-Standort Oberwart erkennt seit Jahren diese ethnische und sprachliche Vielfalt des Bezirkes als enormes Potential, als einen Mikrokosmos, in dem ein vereinigtes Europa bereits seit Jahrhunderten mehr oder weniger friedvoll gelebt wird. Die Grundannahme der Schule beruht auf der bereits gelebten Vielfalt in all ihren Facetten, die als Identitätsfindung und Orientierung in der Europäischen Union dienen soll. Daher muss das bereits gegebene Potential um typische europäische Grundannahmen erweitert werden. Die Synthese daraus erleichtert den Heranwachsenden ein Zurechtfinden in einer globalisierten Umgebung.